Jahreslosung 2023

Liebe Eltern, liebe Kinder,

Zu jedem neuen Jahr gehört auch eine Jahreslosung. Dieses Jahr lautet sie: „Du bist ein Gott, der mich sieht“.

Dieser Satz steht in der Bibel, im Buch Genesis. Dieses Buch ist sehr alt und wurde geprägt durch besonders wichtige Personen wie zum Beispiel Abraham und Sarah oder auch den ersten Menschen Adam und Eva.

Die Aussage „Du bist ein Gott, der mich sieht“ wird von der Magd Hagar ausgesprochen. Sie befindet sich in einer schwierigen Lage: Sarah und Abraham wünschen sich ein Kind. Sarah ist aber unfruchtbar, weil sie sehr alt ist. Deswegen soll die Magd Hagar für Sarah ein Kind bekommen. Sarah demütigt sie immer wieder und Hagar flieht in ihrer Verzweiflung in die Wüste zu einer Wasserquelle.

Sie fühlt sich nicht wertgeschätzt, vergessen und unwichtig. Aber da begegnet Hagar der Engel Gottes und spricht mit ihr. Er ermutigt sie zurück zu Sarah und Abraham zu gehen.

Sie spricht dort aus: „Du bist ein Gott, der mich sieht“ und fühlt sich von Gott gesehen und gestärkt ihren Weg weiterzugehen. Gott sieht also den Menschen, der sich verloren und unwichtig fühlt. Eine Frau, die übersehen wird und von der Gesellschaft nicht anerkannt wird.

Besonders an dieser Jahreslosung ist auch, dass es Worte sind, die von einer Frau ausgesprochen wurden.

Unsere Diakonin Stefanie Uhlig hat für Kinder und Jugendliche Ausmalbilder und eine Vertiefungsübung gestaltet, die dazu einladen, sich kreativ mit der Jahreslosung auseinander zu setzen.

Weiterlesen: Jahreslosung 2023

Interview mit Fridolin der Kirchenmaus

Fridolin die KirchenmausWussten Sie, dass seit ungefähr drei Jahren unsere Johanneskirche einen ständigen Bewohner hat? Die noch junge Kirchenmaus Fridolin hat sich die Johanneskirche ausgesucht als Heimat und fühlt sich in unserer Kirche pudelwohl. Wo er genau seinen Bau hat, verrät er selbst Frau Debatin, die er erkennbar anhimmelt, nicht. Da Fridolin schüchtern ist, zeigt er sich nur selten Erwachsenen, weshalb auch fleißige Kirchgänger ihn wahrscheinlich noch nicht zu Gesicht bekommen haben. Auf gutes Zureden von Frau Debatin, an der Fridolin sehr hängt, war er aber bereit, sich interviewen zu lassen. Ob die Aussicht auf ein leckeres Stück Kuchen oder ähnliches ausschlaggebend war, bleibt Fridolins Geheimnis.

Weiterlesen: Interview mit Fridolin der Kirchenmaus

Reformations-Event

Reformations-Event für Kinder und Teens in den Herbstferien am 30. Oktober 2017: Auf Martin Luthers SpurenAuf den Spuren Martin Luthers!

Im Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" veranstalteten wir in den Herbstferien am Montag, 30. Oktober ein Reformations-Event für Kinder und Teenies. Eingeladen waren alle Zweit- bis Sechstklässler. Sie wurden mithineingenommen ins Mittelalter und begegneten Martin Luther, seinen Studenten und Freunden aber auch seinem Gegner Johann Tetzel.

Während der Gruppenphase wurden die Teilnehmenden in zwei Gruppen eingeteilt, um – wie Martin Luther – Thesen zur Veränderung der Kirche(ngemeinde) aufzustellen und an die Kirchentür zu schlagen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen warteten viel Action, Spaß und Spiel im Erlebnisparcours!

Die Erlebnisse des Tages nahmen wir mit in den Familiengottesdienst am darauffolgenden Tag, dem Reformationstag.

Weiterlesen: Reformations-Event

Familiengottesdienste

Altar beim FamiliengottesdienstFünfmal im Jahr finden Gottesdienste für die ganze Familie statt:

  • mehr mitmachen!
  • mehr sehen!
  • mehr Bewegung!
  • mehr für Jung und Alt!

Die Familiengottesdienste finden statt...
... am Ostersonntag
... an Christi Himmelfahrt
... am Kindergartenfest des Johanneskindergartens
... am Gemeindefest zu Erntedank
... zu besonderen Gelegenheiten (z.B. Reformationsjubiläum)

zum Gottesdienstkalender

Ansprechpartner: Pfarrer Christian Noeske
zu den Kontaktdaten Herrn Pfarrer Noeske

Weiterlesen: Familiengottesdienste

ökumenische KinderBibelTage

Plakat zum ökumenischen KinderBibelTag 2018

Einen Tag lang Bibelentdecker sein – das kannst Du beim ökumenischen KinderBibelTag!
Beim ökumenischen KinderBibelTag setzt Ihr Euch spielerisch und interaktiv mit einer Geschichte aus der Bibel auseinander. Spaß ist dabei garantiert: denn Spielen, Basteln und Bewegung kommen nicht zu kurz!

Der KinderBibelTag findet im Wechsel alle eineinhalb Jahre in der evangelischen oder in der katholischen Kirche in Ketsch statt. Eingeladen sind alle Kinder zwischen 5 und 10 Jahren. Start ist um 10.00 Uhr, Ende ist gegen 15.00 Uhr.

Lust bekommen, beim ökumenischen KinderBibelTag 2018 mitzumachen? Dann geht es hier zum Anmeldeformular, das heruntergeladen werden kann und anschließend per Post oder Mail an das Pfarramt oder an Gemeindediakonin Carmen Eva Debatin geschickt werden kann.

Ansprechpartnerinnen sind Gemeindediakonin Carmen Debatin und Weblink Gemeindereferentin Sigrund Gaa-de Mür
Zu den Kontaktdaten und zum Kontaktformular von Frau Debatin

Weiterlesen: ökumenische KinderBibelTage

Krippenspiel

Krippenspiel 2015 - Die Sterndeuter
Weihnachten ohne Krippenspiel – kaum zu denken!

Das Krippenspiel gehört zu Weihnachten dazu und ist für Familien von großer Bedeutung.

Die Proben für das Krippenspiel finden in den Monaten November und Dezember statt.
Die Generalprobe wird in der Regel am 23. Dezember durchgeführt.

Vor der Corona-Pandemie haben wir jedes Jahr ein Krippenspiel aufgeführt. 

2021 haben wir einen Gottesdienst für Familien in Sankt Sebastian gefeiert. Leider konnte kein Krippenspiel stattfinden.

Wir möchten 2022 ein Krippenspiel an Heiligabend in Sankt Sebastian aufführen.

Der Anmeldeschluss für das Krippenspiel ist am Donnerstag den 10.11.2022.

Einladung zum Grippenspiel 2022 mit weiteren Informationen und Anmeldeformular (pdf-Datei 204 KB)

Alle Kinder, die am Krippenspiel Interesse haben, sollen nach Möglichkeit zum nächsten Kindergottesdienst am 30.10.2022 um 11 Uhr ins Haus der Begegnung kommen.

Ansprechpartnerin ist Gemeindediakonin Stefanie Uhlig.

Weiterlesen: Krippenspiel

Kindergottesdienst

Der Altar des KindergottesdienstesGemeinsam entdecken wir eine Bibelgeschichte, singen und beten zusammen, spielen und basteln und haben viel Spaß zusammen. Für jeden Besuch bekommst Du einen Stempel, bei 10 Stempeln darfst Du Dir aus der großen Geschenke-Kiste etwas aussuchen!

Der Kindergottesdienst beginnt jeweils um 11.00 Uhr im Haus der Begegnung und endet um 12.00 Uhr.

Ansprechpartnerin ist Diakonin Stefanie Uhlig.

Kirche mit KindernDie nächsten KiGo-Termine:

  • 29.01.2023
  • 12.02.2023
  • 26.03.2023
  • 23.04.2023
  • 25.06.2023
  • 23.07.2023
  • 22.10.2023
  • 26.11.2023 (Letzter Kindergottesdienst 2023)

In den Monaten Mai, August, September und Dezember gibt es 2023 leider keinen Kindergottesdienst.

Im Gottesdienst-Kalender sind die Kindergottesdienste pink markiert.

 nähere Informationen:

Das Kindergottesdienst-Team
Unser Kindergottesdienst wird von Diakonin Stefanie Uhlig und mehreren Ehrenamtlichen gestaltet. Zusammen erarbeiten wir im Team ein abwechslungsreiches Programm und orientieren uns dabei an Hilfsmaterialien der evangelischen Landeskirche in Baden. Die Kinder lernen im Kindergottesdienst die Geschichten des ersten und zweiten Testaments kennen und erfahren erste religiöse Praxis wie zum Beispiel das gemeinsame Beten oder Singen von Kirchenliedern für Kinder. Immer wieder dürfen die Kinder selbstständig Teile des Kindergottesdienstes mit übernehmen wie zum Beispiel den Aufbau des Altars, das Vorlesen der Fürbitten oder die Feier des gemeinsamen Abendmahls.

Ablauf eines Kindergottesdienstes

Ankommen
  • du bekommst dein Namensschild und einen Stempel auf deine Karte
  • mit einem Ballspiel vertreibt ihr euch die Zeit, bis alle Kinder da sind
Eröffnung
  • der Gottesdienst beginnt
  • Begrüßung
  • wir singen und beten
Verkündigung
  • wir entdecken eine Geschichte von Gott, von Jesus – auf jeden Fall aus der Bibel:
    • als Theaterstück
    • als Bodenbild
    • als Erzählung
    • als Bildergeschichte
  • wir singen und sammeln Geld für unser Patenkind in Indien
  • wir beten für uns und andere 
Gruppenphase
  • passend zur Geschichte bastelt, malt, spielt, esst, tanzt, singt (...) ihr – jedes Mal was Neues!
Sendung und Segnung
  • wir machen einen Segenskreis uns bitten Gott, immer bei uns zu sein