Kirche und Gemeindehaus

Unsere Kirche hat Geburtstag

Vor 65 Jahren am 15. April 1956 wurde die evangelische Johanneskirche in der Kolpingstraße feierlich eingeweiht. Ein sehr aufschlussreicher Artikel dazu hat die für die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeindeverwaltung Ketsch zuständige Frau Sabine Janson verfasst. Dieser Bericht kann hier (pdf-Datei 821 KB) gelesen bzw. heruntergeladen werden.

Kirche

Aus der Festschrift der evangelischen Kirchengemeinde Ketsch: Ketsch 1956 - 2006: Die Glasmalerei des Hochfensters im Chor stellt die Offenbarung des Johannes dar. Den Entwurf des Kirchenfensters fertigte der Heidelberger Maler Harry MacLean, die Ausführung wurde der Heidelberger Glasmalerei Peter Meysen übertragen.

Die evangelische Johanneskirche befindet sich in der Kolpingstraße 10 und wurde im April 1956 eingeweiht. Der helle Kirchenraum wird durch einen großen Bogen vom Altar getrennt. Hier finden ca. 250 Personen Platz. Die Farbgestaltung der Fenster taucht den Kirchenraum in ein wunderschönes warmes Licht. Erwähnenswert ist die neue Orgel des Schwarzwälder Orgelbauer Heintz, die im Jahr 2011 in Dienst genommen wurde.